WK Wien unterstützt Initiative „FreeNB – Get a free Notebook“

WK Wien unterstützt Initiative „FreeNB – Get a free Notebook“

Schule ohne Computer funktioniert nicht mehr. WK Wien mahnt mehr Unterstützung durch Politik ein und ruft Betriebe auf, alte aber funktionstüchtige Notebooks zu spenden

„Die aktuelle Situation im Schulwesen zeigt eindringlich: Digitalisierung muss zum Leitthema in den Schulen werden. Wir brauchen das digitale Klassenzimmer und jeder Schüler zusätzlich zu den Schulbüchern ein Notebook. Nur so sichern wir die zukünftige digitale Kompetenz“, sagt Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting der Wirtschaftskammer Wien, der auf die schwierigen Verhältnisse der Schülerinnen und Schüler im aktuellen zweiten Lockdown verweist. Es wurde wieder auf Distance Learning – also digitales Lernen von zu Hause – umgestellt. Doch nicht jede Familie hat auch das nötige elektronische Equipment oder die finanziellen Mittel diese anzuschaffen. Gerade jüngere Schülerinnen und Schüler besitzen oft noch kein eigenes Gerät.

Initiative von Schülern für Schüler

Drei Schüler aus der Sir Karl Popper Schule in Wieden wollen jetzt jedenfalls einen Beitrag leisten, dass sich das ändert. Tobias Unger, Bruno Hassa und Philipp Schörkhuber wollen möglichst vielen Schülerinnen und Schülern gratis einen Laptop zur Verfügung stellen. Dafür suchen sie ältere, noch gut funktionierende Geräte, die Unternehmen nicht mehr verwenden und spenden wollen. Dazu Philipp Schörkhuber: „Bis jetzt haben wir rund 30 Notebooks weitergeben können. Unser Ziel liegt bei 200 Notebooks.“ Unterstützung kommt auch von der WK Wien: „Ich bin begeistert von der Initiative der drei Schüler. Wir werden alle Wiener Betriebe über die Aktion informieren. So sollten wir die 200 gesuchten Notebooks schnell zusammenbekommen“, sagt Heimhilcher.

Laptops spenden

Wie können Firmen das Projekt unterstützen? Das Kontaktformular ist unter https://free-nb.at/. Dann wird ein Termin mit den Unternehmen vereinbart, um die verfügbaren Notebooks abzuholen. Vorausgesetzt, die Laptops erfüllen die Systemanforderungen von Windows 10, verfügen über mindestens 4 GB Ram und sind idealerweise mit SSD ausgestattet.

Unternehmen, die Laptops spenden möchten, können diese bei der Wirtschaftskammer Wien im Haus der Wiener Wirtschaft (Straße der Wiener Wirtschaft 1, 1020 Wien) beim Portier abgeben.

back to top